Stellen Sie sich vor


#1

Willkommen zur deutschsprachigen Beta-Community. Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um sich den anderen Mitgliedern vorzustellen. Ihr Beruf, Hobbies oder wie Sie vorhaben Asana zu nutzen, sind tolle Themen, über die wir gerne mehr hören möchten.

Ich mache gern den Anfang… Mein Name ist Gearoid (ein irischer Name, genau wie “Gerd” oder “Gerhard” auf Deutsch :slight_smile: ). Ich arbeite seit anderthalb Jahren im Kundendienst von Asana und wohne in Dublin (Asana hat momentan drei Büros - San Francisco, New York und Dublin).

Wenn Sie irgendwelche Fragen oder andere Bedenken haben, auf die Sie eine Antwort benötigen, können Sie mich einfach taggen (@Gearoid) und ich werde mein Bestes tun, um Ihnen behilflich zu sein.


#2

Guten Morgen,
Ich bin Martin von FOND OF BAGS aus Köln, einem Taschen- und Rucksackhersteller, der seit 2010 den Schultaschen-Markt revolutioniert und mittlerweile 7 Lieblingsmarken von Baby bis Business eine Heimat gibt. Ich bin dort seit knapp 10 Monaten verantwortlich für die Corporate Brand & Communication sowie strategisch für das Projektmanagement. ASANA nutzen wir etwa seit zwei Jahren, verstärkt seit knapp einem Jahr, um unsere Zusammenarbeit in allen Bereichen zu organisieren. Seit einem halben Jahr professionalisieren wie die Arbeit zunehmend, auch dank neuer Features wie “Boards” bei Asana. Es arbeiten mittlerweile rund 180 Mitarbeiter bei uns, von denen für ca. 100 die Arbeit mit Asana mehrmals pro Woche oder sogar täglich relevant ist.


#3

Ich bin Philipp Krebs von Accuride International GmbH, Hersteller von Teleskopschienen und Linearführungen für Anwendungen im Bereich Möbel, Weiße Ware und Industrie und seit einem Jahr für Projektmanagement verantwortlich. Wir nutzen Asana vor allem für die Projektbearbeitung, aber auch andere Anwendungsfälle sind prinzipiell denkbar. Derzeit verwenden etwa 20 User die Software regelmäßig.


#4

Hallo!
Meine Name ist Stefan Haubenthal von der Firma Foto-Morgen. Wir vertreiben hochwertiges Fotozubehör von Ratingen aus.
30 Mitarbeiter benutzen Asana zur internen Dokumentation und abteilungsübergreifenden Kommunikation, insbesondere in der IT zur Anbindung an Visual Studio.


#5

Herzlichen Wilkommen @Martin_Steinbach! Vielen Dank für Ihre Vorstellung. Es freut mich sehr zu hören, dass Sie von unserer neuen „Boards-Funktion" begeistert sind. :slight_smile:


#6

Hallo @Philipp_Krebs! Ich freue mich, Sie besser kennenzulernen! :slight_smile: Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie bitte nicht mir Bescheid zu sagen!


#7

Guten Morgen,
Ich bin Nicolà von Keune Haircosmetics aus Basel. Wir vertreiben exklusive Haarkosmetikprodukte in der Schweiz. Wir haben derzeit rund 35 Mitarbeiter wovon 11 Asana nutzen. Wir verwenden Asana hauptsächlich für die täglichen Aufgabenverteilung und das Projektmanagement von unseren Veranstaltungen.


#8

Hallo zusammen,
ich bin Nils von ACID21 und dort als Projektmanager tätig. Wir sind eine Internet-Agentur mit rund 25 Mitarbeitern; unsere Schwerpunkte liegen auf Online-Strategie und Shop-Entwicklung. Für das Projektmanagement nutzen wir derzeit Jira und Asana. Wir haben eine Menge Zeit und Energie in die Optimierung unserer PM-Workflows investiert und in dem letzten Jahr sehr positive Erfahrungen damit gemacht, unsere Kunden das Ticketsystem mitbenutzen zu lassen. Hier punktet Asana mit überaus intuitiver Bedienung. Da nicht jeder unserer Kunden gut Englisch spricht (und ich persönlich deutsche GUIs bevorzuge), habe ich mich über das DE-Betaprogramm sehr gefreut. Gerne werden wir dazu beitragen, die User-Experience zu optimieren.


#9

Hallo miteinander,
Andre Grünhoff vom Afew Sneaker Store aus Düsseldorf. Wir nutzen Asana für das interne Projektmanagment.


#10

Hallo,

ich bin Dennis Dirdjaja vom Spektrum der Wissenschaft Verlag. Wir nutzen Asana hauptsächlich im Projektmanagement unserer digitalen Projekte. Es gibt jedoch bereits auch erste Ansätze, einzelne Redaktionsworkflows in Asana abzubilden. Insgesamt haben wir knapp über 50 Mitarbeiter, die Asana benutzen.


#11

Hi, Stephan hier. Geschäftsführer eines kleinen Designstudios aus Berlin. New Now. Wir sind seit Jahren begeisterte Asana Nutzer und managen damit eigene sowie - gemeinsam mit Kunden - externe Projekte.


#12

Hi all,
ich bin Markus Hohlbein von e-shelter. Wir sind Rechenzentrumsbetreiber mit mehreren Standorten in DE/AT/CH. Meine Aufgabe ist IT Application & Projectmanagement.
Begonnen habe ich mit Asana vor ca. 2 Jahren um meine Projekte und Aufgaben zu steuern. In Meetings und Präsentationen hatte ich immer Asana dabei und so wurden mehr und mehr Kollegen “infiziert”.
Mittlerweile haben wir es im Unternehmen ausgerollt und knapp 100 Kollegen aufgegleist. Wir benutzen Asana hauptsächlich in der Team- und Projektsteuerung.


#13

Hi Gearoid,

  1. Welche Funktion hast Du bei Asana genau? Wir haben nächste Woche einen Call mit unserer Kundenbetreuerin Tatiana… wie arbeitet ihr zusammen?
  2. ich habe bisher nichts mitbekommen von einer deutschen Version, obwohl ich angemeldet war (dachte ich) für die Beta. Wie ist da der Status?
    Lg
    Martin

#14

Hey Nils,
Was bedeutet das “Ticketsystem” und wie bindet ihr externe Kunden da ein? Ich weiß, dass man natürlich Externe mit einladen kann - aber hätte noch nicht dies als Ticketsystem verstanden :slight_smile: Freue mich über Erläuterung… Lg


#15

Ein Ticket wäre eine Aufgabe wie “Internet Explorer 11: Textgröße auf Startseite zu klein” oder “Payment einbinden” (letzteres hätte dann z.B. Unteraufgaben wie “Login-Daten”. Je nach Projekt sammeln sich bis zu einige hundert Tickets für ein Projekt an. Wir verwenden interne Projekte (die der Kunde nicht sehen kann) und “externe” Projekte, in die Kunden mit eingebunden werden. Kunden erhalten eine genaue Anleitung. Hoffe ich konnte die Fragen beantworten!


#16

Hallo Deutsche Community,

ich bin Sebastian aus Berlin/Köln. Nach meinem Wirtschaftsingenieurstudium habe ich seit 2013 verschiedenste Internet Startups für Rocket Internet aufgebaut, in der Regel als Head of Online Marketing. Dabei habe ich direkt in meinem 1. Startup gemerkt, was für ein Chaos herrscht und dass es ohne eine Projektmanagement Software nicht geht. So bin ich auf Asana gestoßen und habe es seit dem in all meinen Unternehmen eingeführt. Am größten waren Home24 und REWE Digital mit jeweils über 200 Usern :slight_smile:
Dazu habe ich hier etwas ausführlicher gepostet: Asana Implementation Process: Best practices and lessons learned from different companies

Auf die deutsche Version freue ich mich sehr, da gerade für ältere Mitarbeiter das englische Interface oft ein Problem ist und sie auch die englische Hilfe/Guide nicht lesen möchten/können.

In meiner Freizeit bin ich vor allem sportlich aktiv - macht noch jemand Freeletics?

Ich freue mich auf den Austausch mit euch!

Viele Grüße,
Sebastian